Geschichten

Geschichten

Stories, emails, und vieles mehr...

Seit dem bestehen von Marberra.de erreichen mich immmer mal wieder emails von Marbella-, und Terra-Besitzern mit Anekdoten rund um Ihr Fahrzeug. Diese Geschichten möchte ich Euch nicht vorenthalten!

Anmerkung: Die mir zugesandten Geschichten werden hier mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Verfasser veröffentlicht.

Seat Terra - nach der Reinigung

SEAT TERRAPosted by Andi Sun, August 02, 2009 18:44:08
Hallo Andi,

wie bereits angekündigt ein paar Fotos vom "Kleinen" nach seiner Wellness - Kur. Die gelblichen Flecken an den hinteren Türen sind getrocknete Reste vom Leinölfirnis. Da kann man schrubben was man will, das Zeug läßt sich ganz einfach nicht entfernen. Ein gutes Zeichen, da kann Feuchtigkeit auch keinen Rost ansetzen.

Man muß das Öl nach dem Auftragen an ungeliebten Stellen sofort wegwischen, angetrocknet hat man keine Chance mehr. Es gibt 2-3 Stellen, auch eine Stelle an den Käseecken, wo ich dies außen vergessen habe. Selbst mit Benzin und Terpentin bekomme ich es nicht mehr weg. Stört mich nicht unbedingt und für das Auto kann das nur gut sein.

Beulen sind wie Du sehen kannst, fast ganz weg. Unser Bosch-Dienst hat Betriebsferien bis 28.7.09.

Bilder kannst Du unter "Marberra Nutzer" gegen die alten austauschen, wie
auch immer, habe nichts dagegen.

Jetzt im Alltagsbetrieb kann ich keine Marbella - Schwächen, wie schlechtes Anspringen bei Nässe oder unruhigen Motolauf beobachten.

Selbst bei einem Gewitter-Platzregen fuhr der "Kleine" störungsfrei. Nur
der Scheibenwischer konnte die Wassermänge auf der Windschutzscheibe nicht
schnell genug verdrängen. Durch die schmalen Reifen kommt der "Kleine" mit Aquaplaning sehr gut zurecht. Die 43 Ah Batterie erweist sich als ein guter Kauf.

Habe einen Lappen dünn mit Leinölfirnis benetzt und die Zündverteilerkappe
innen und außen damit eingerieben (dünn). Kerzen und Kontakte sind noch sehr gut. Der Startvorgang dauert nicht mal 2 Sek. und der Motor läuft.

Lackspritzpistolendüse so eingestellt, daß nur feinster Spritznebel sichtbar wird. Mit etwas Abstand alle Kabel im Motorraum mit Leinöl einge sprüht. Der Schutzfilm ist hauchdünn, scheint aber wahre Wunder zu bewirken. So einen ruhigen Motorlauf hätte ich mir bei der Überführungsfahrt gewünscht. Da stimmte die Zündung überhaupt nicht.
Ich hatte schon mit einer Komplettsanierung der Zündanlage gerechnet.
Bei Bergfahrten auf der Autobahn wurde ich selbst von LKW´s überholt, die nicht mehr so schnell waren.

Jetzt macht er sogar mit einer Ladung Kaminholz am Berg noch eine gute Figur. Bin echt überrascht.

Jetzt habe ich Dich lange genug genervt, aber ich denke, daß solche Erfahrungsberichte auch andere Marbella und Terra Besitzer helfen kann, mit ein paar Pflegetipps, Zündungs- und Elektrikprobleme zu beheben.

Wünsche Dir noch alles Gute und wie gehabt,
mit den besten Grüßen

Ehlert



Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.